Kommentare 0

Germany’s Next Topmodel: Mein Leidensbericht

Oder: Was zum Geier habe ich mir gerade angetan. Irgendwie hatte ich die grandiose Idee, mal wieder über Germany’s Next Topmodel zu schreiben. Genau, die Sendung mit dem harten Umstyling (Link veraltet). Genau diese Sendung habe ich mir einen Abend lang angetan. Hier der Bericht meines Leides:

20:16 Uhr: Heidi kündigt die durchaus kreative Thema „Shooting Edition“ ein. Models müssen offensichtlich Shootings machen. Unerwartet.

20:19 Uhr: Es wird „Höhe VS Tiefe“ angekündigt. Könnte überraschend werden, natürlich werden sie nichts ins Wasser oder auf ein hohes Haus gehen.

20:20 Uhr: Bikinis!

20:21 Uhr: Irgend ein Blondi ist ganz überrascht, dass es auf dem hohen Haus jetzt ein Shooting gibt. Heidi zum Fotografen: „Se Görmän Girls ar taff, ne?“

20:25 Uhr: Das nächste Mädel hängt am Haus rum, erst jetzt aufgefallen: Heidi hat irgend einen alten Pyjama an.

20:32 Uhr: Es läuft traurige Musik. Ich muss folglich mitfühlen. Eine gewisse Carolin kann ihre Füsse nicht so halten, dass Heidi das gut findet.

20:34 Uhr: Jetzt geht’s richtig los, es wird gelästert, die einen Hungerhaken sollen die besseren Kleider gehabt haben als die anderen.

20:34 Uhr: Wer zum Henker ist eigentlich der kleine Alte mit dem Stirnband, der ein bisschen nach Dirk Bach auf Meth aussieht?

20:35 Uhr: Wieder Bikinis! Wieder tragische Musik, einem der Models tun die Augen weh.

20:40 Uhr: Deutsche Aussprache ist einfach pure Erotik, so wird die Jacqueline auch zur Tschacklinn.

20:44 Uhr: Das geht ja ab, jetzt muss schon eine gehen! Ahja, traurige Musik.

20:49 Uhr: Grüppchenbildung im Hotel. Die offensichtliche Lesbe (sorry…) erzählt, dass sie lesbisch ist. Und irgendwann habe sie gemerkt, sie stehe auf Mädels. Schockierend.

20:53 Uhr: Dirk Methhead Bach und sein Cowboybehüteter Freund sind mit Heidi zurück Jetzt müssen die Möchtegernmodels ins Wasser. Heidi füttert noch die Fische. Mit Handschuhen.

20:56 Uhr: Werbung. Phu.

21:11 Uhr: Werbung Ende, pure Spannung. Ein Hai kommt dem Model im Hai-Becken nahe. Aber alles gut, Happy-Mukke startet…

21:14 Uhr: Eine 16-Jährige darf in neon… ähh wieso ist die eigentlich nicht in der Schule?!

21:19 Uhr: Hihi jetzt verarschen sie eine andere und sagen, eine wäre von einem Hai gebissen worden. Hihihihi voll witzig! Meth Bach löst auf „Nene, alle super“.

21:23 Uhr: Hexe Veronika sagt mit einem fiesen Grinsen „Ja, schon sehr traurig wenn da wer raus fliegt“. Glaubwürdig.

21:24 Uhr: Methbach, Cowboyhut und Heidiii sind supidupi drauf und alle Mädels dürfen bleiben.

21:26 Uhr: Zickenterror beim Touri-Shopping… auch das, unerwartet und wieder sehr dramatisch.

21:26 Uhr: Ahhh Cowboyhut ist Kreativdirektor und hatte die tolle Idee, Fotos auf einem Haus und im Wasser zu machen. Und Methbach ist Fotograf. Klar… 16-Jährige im Bikini knippsen, passt ins Bild…

21:32 Uhr: Tschacklinn hat zwar die Mimik einer IQ-Verweigererin, aber sie vertraut auf Gott. Und es sei heiss in der Wüste, meint sie.

21:34 Uhr: Werbung. Endlich.

21:46 Uhr: Ja, roll dich im Sand, du Model!

21:48 Uhr: Schicksal, Drama, Emotionen. Die Oma oder so stirbt und Blondi macht steinhart weiter. Professionell bis zum Schluss.

21:51 Uhr: Heidi merkt, dass das eine Kind erst 16 ist. Aber sie sei ja sooo sexy. Das denken die männlichen ü60-Zuschauer jetzt umso mehr. Jetzt werden Hausaufgaben gemacht.

21:54 Uhr: Highlight, nächste Woche gibt es das Umstyling (Link veraltet). Und Methbach will eine der Minderjähirgen heiraten.

21:59 Uhr: „Nur eine kann Germany’s Next Topmodel werden. Nur eine erhält den perfekten Start ins Modelbusiness“. Aha, deshalb die anhaltenden Erfolge der letztjährigen Gewinnerinnen?

22:03 Uhr: Oooch, Babystimmchen hätte gerne etwas anderes gemacht auf dem Foto. So arm, das Mädchen. Darf die nicht mal machen, was sie will.

22:06 Uhr: Klischeeblondi kriegt kein Foto und ist raus. Heulheul, dramatische Musik, Umarmungen, volles Programm. Ich geh Mal Zähne putzen, da geht mehr.

22:10 Uhr: Heidi zur Lesbe:  „Denk dran, du bist anders als die anderen. Aber wir mögen dich“. Nett von ihr.

22:23 Uhr: Ja, die Tschacklinn hat echt etwas Besonders. Kann man so sagen. Siehe oben.

22:25 Uhr: Och, Schicksalsblondi ist wieder da, nicht nur die Oma ist gestorben, auch vom Freund hat sie sich noch getrennt. So beeindruckend, ihre Willensstärke.

22:25 Uhr: Habe mir vor Spannung gerade fast das Höschen eingepinkelt, wer kommt denn da nun weiter? Hach, beide. Tzzz. Die ganze Sauerei umsonst.

22:25 Uhr: Fertig. Nächstes Mal: Umstyling (die Kurzhaarlesbe wird blond), Zombieboy und mehr Minderjährige in wenig Stoff.

So das war’s für mich mit Germany’s Next Topmodel. Meine Fresse, wie können sich das andere nur jede Woche antun? Eine leere Ketchup-Flasche hat einen höheren Unterhaltungswert und jede Episode My Little Pony bietet mehr Spannung. Die grosse Frage also: Wieso wird GNTM noch immer geschaut?

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on LinkedInBuffer this pageEmail this to someone

Schreibe eine Antwort